Hilfe!!!!!!!

Fragen rund um den Burton

Moderatoren: Andy Rau, wilbur, aspannagel, Roadfalcon, Claus

Antworten
Benutzeravatar
Feuerspritze
Beiträge: 78
Registriert: So Sep 03, 2006 3:21 pm
Wohnort: Goldbach

Hilfe!!!!!!!

Beitrag von Feuerspritze » Mi Okt 01, 2008 5:13 pm

:( Hallo Bastelfreunde. hier ist wieder mal Euer Sorgenkind aus Unterfranken der mal wieder auf Hilfe hofft :roll:
Nachdem ich nun endlich den neuen und richtigen Sicherheitsrahmen habe, hab ich das Ding reingewuchtet.Passt eigentlich auch ganz gut, alle Schrauben drin, eigentlich nur noch alles festziehen :wink:
So nun den folgendes: wie krieg ich denn dieses komiche Brett da hin wo es hingehört und wie wird es befestigt :?: Müsste es dann ja auch wieder rauskriegen, weil es mit Leder bezogen werden soll und die zwei Lautsprecher noch rein müssten.
Dann hab ich Probleme mit dem Anlasser. Ich bin mir ganz sicher, dass ich bei einem Test vor gut einem Jahr die beiden Anschlüsse überbrückt habe und das damalige Entlein sprang wunderbar an. Bei einem Versuch dieser Tage, drehte der Anlasser leer aber das Ritzel rückte nicht aus. Ich denke also - Magnetschalter kaputt :idea: . Beim Versuch der Reparatur ist mir das Plastikgehäuse zerbrochen. Also wohl oder übel einen neuen Anlasser besorgt. Heute montiert und.......verdammte Sch.., das Ding funktioniert immer noch nicht :!: Hat da einer ne Idee dazu ??
So, und letztendlich habe ich den Öldruckgeber eingeschraubt.Ja, ja ich weis bißchen spät. Jetzt komm ich mit keinem Schlüssel der Welt mehr da dran un ihn festzuziehen. Also handfest wird wohl nicht langen, da ist der Ölverlust mit anschließendem Motorschaden vorprogrammiert. Hat von Euch einer da einen Erfahrungswert oder 17 er Spezialschlüssel extrakurz und extrakrumm :D

Wäre schon. zum ein oder anderen was zu hören.

Bastlergrüße aus Unterfranken

Norbert
kurz vor der Rente noch nen Traum erfüllen.
2010 Traum erfüllt > und jetzt??????

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 395
Registriert: Sa Okt 25, 2003 8:33 pm
Wohnort: Waltenhofen/ Allgäu
Kontaktdaten:

Hilfe naht

Beitrag von Claus » Mi Okt 01, 2008 7:52 pm

Hallo Norbert,

Brett, welche Brett ? Hinterm Sitz ??? :?:
Über das hatte sich Ansgar Olberding so geärgert dass er eine eigene, 2-teilige Konstruktion aus Blech gemacht hat, die gabs dann zu den Bausätzen dazu.
Ich glaube das Holzteil wird nur eingeklemmt, hast doch jede Menge Zeit, bau dir selbst was......

Anlasser hab ich derzeit keine Idee, nochmal ausbauen, Masse ans Gehäuse und + an den "kleinen" Anschluss, dann müsste der Magnetschalter eigentlich anziehen ???

Tja Öldruckgeber, mit eingebauter Maschine nicht einfach.
Evt. Benzinpumpe abbauen oder einen gekürzten Rohrsteckschlüssel hinpfriemeln.

Weitere Möglichkeit:
:idea: nur einen Druckschlauch einschrauben und den eigentlichen Geber woanders hinbauen. :idea:
Hab ich bei meinem Burton so gemacht, Geber sitzt hinterm Motor oberhalb der Scheibenbremse.
Hab leider kein Bild da, kann ich aber machen.

Bei Lomax hab ich es ähnlich gelöst, da gibts Fotos:

Bild

hier halt mit ner Augenschraube, aber geht natürlich auch "geradeaus"
(nebendran die Doppelleitung ist die Ölversorgung der Köpfe)
Anschlüsse und Leitung sind Kaufteile, gibts für kleines Geld, oder auch komplett bei Conrad (ich weiss nicht ob die Anschlüsse passen !!!!)


Bild

Das Ding hängt auch hier gut erreichbar zwischen Motor und Getriebe

Bild

Conrad-Artikel: 843679 - 62


Halt ich für grundsätzlich die bessere Lösung, denn an dem armseligen Gewinde hängt das ganze Gewicht des Gebers und wird auch noch ständig kräftig geschüttelt..... :D

Happy burtoning

Claus

Kurz nach der Rente noch ein paar Träume erfüllen. Schaut nur hin !
Zuletzt geändert von Claus am Mi Okt 01, 2008 11:46 pm, insgesamt 3-mal geändert.
28 Räder, 24 Zylinder, 700 PS, verteilt auf 8 Autos !

Benutzeravatar
Béla
Beiträge: 89
Registriert: Di Okt 23, 2007 8:09 am
Wohnort: Halle

Burton mit Brett

Beitrag von Béla » Mi Okt 01, 2008 11:35 pm

High Norbert,

wenn Du, wie Claus schon vermutet, das Kofferraumschott meinst, das war bei Rougie auch nur zwischen Boden und Decke eingeklemmt.
Ich habe es dieses Frühjahr rausgeschmissen, denn die Lautsprecher haben mich gestört, die sind in diesem Auto genauso unsinnig wie an einem Motorrad, also nur zu gebrauchen, um auf Parkplätzen anderen Leuten den eigenen schlechten (Musik-)Geschmack zu demonstrieren.
Ich habe mir ein neues Brett ohne Dröhnlöcher geschnitten, mit dem gleichen Skai bezogen wie die Innenverkleidung der Bordwände, und nun sieht's schick aus. Das neue Schott habe ich unten mit Winkeln verschraubt und oben mit den Schrauben, die früher mal die "Sicherheits"gurte hielten.

Dein Pech mit dem Anlasser kann ich nachvollziehen, denn ich warte jetzt auf die vierte Lichtmaschine. Zwei waren schon als "neue" Austauschmaschinen kaputt, als dritte wurde ein falscher Typ geliefert...
Also nicht verzagen, Entenanlasser gibt es ja noch reichlich zum Tauschen.

LG

Béla
Niemand ist unnütz; auch der Dümmste kann noch als schlechtes Beispiel dienen!

Benutzeravatar
Feuerspritze
Beiträge: 78
Registriert: So Sep 03, 2006 3:21 pm
Wohnort: Goldbach

Beitrag von Feuerspritze » Do Okt 02, 2008 1:07 pm

hallo Männer,

danke für die Infos.

Claus ! die gute Idee :D kann ja nur von Dir kommen. Denke so werde ich es auch machen. Falls es noch ein Bild gibt, schick es an die Private E-mail Adresse.

Bela ! Brett werde ich dann irgendwie reinzwängen. Na ja, Radio ist Geschmackssache, denke aber beim gemütlichen Cruisen kann mal schön Bayern 1 :wink: hören :!: .

Übrigens der Anlasser tut wieder. Hab in den alten Bildern gekramt, die Anschlüsse überprüft und nun tut er es wieder.

Bis dann denn

Bastlergrüße

Norbert
kurz vor der Rente noch nen Traum erfüllen.
2010 Traum erfüllt > und jetzt??????

Benutzeravatar
Béla
Beiträge: 89
Registriert: Di Okt 23, 2007 8:09 am
Wohnort: Halle

Radio im Burton

Beitrag von Béla » Fr Okt 03, 2008 4:39 am

High Norbert,

hast recht, Radio ist Geschmackssache. Wenn man darunter irgendein undefinierbares Gekrächze versteht, das zwischen Reifenpfeifen, Getriebesingen, Fahrtwind und Motorgedröhn gerade noch so wahrnehmbar ist, dann kann man. Bei mehr als 60 km/h wirst Du schon nicht mehr genau verstehen können, ob der gemeldete Stau nun auf der A 8 oder A 81 ist. Von Musik wollen wir mal erst gar nicht reden, es sei denn, Du drehst das Ding so auf, daß ganz Bayern mithören kann, und selbst dann klingen Marianne und Michael sehr hip-hop-mäßig...

LG

Béla
Niemand ist unnütz; auch der Dümmste kann noch als schlechtes Beispiel dienen!

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 395
Registriert: Sa Okt 25, 2003 8:33 pm
Wohnort: Waltenhofen/ Allgäu
Kontaktdaten:

Öldruckgeber

Beitrag von Claus » Do Okt 09, 2008 6:26 pm

Hier jetzt ein Foto vom Montageort des Gebers im Burton:


Bild

Gruß
Claus
28 Räder, 24 Zylinder, 700 PS, verteilt auf 8 Autos !

Antworten