Voller Begeisterung

Fragen rund um den Burton

Moderatoren: Andy Rau, wilbur, aspannagel, Roadfalcon, Claus

Antworten
Matthis
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jun 11, 2008 7:44 pm
Wohnort: Greven

Voller Begeisterung

Beitrag von Matthis » So Jun 15, 2008 12:17 pm

Hallo zusammen,

ich bin vor einiger Zeit zufällig (dank Wikipedia) auf den Burton aufmerksam geworden. Nach einiger Recherche im Internet bin ich mir nun sicher, dass ich mir auch ein solch ungewöhnliches Fahrzeug zusammenbauen möchte. Momentan widme ich mich den grundlegenden Problemen eine Spenderente anzuschaffen und eine Garage/Scheune für die lange Bauzeit aufzutreiben.

Mir stellen sich dabei noch einige Fragen und ich hoffe, dass ihr mir sie beantworten könnt.

- Wo bestellt man den Bausatz am besten? Direkt in den Niederlanden oder bei Autex?
- Gibt es auch eine deutsche Übersetzung der Bauanleitung?
- Wie komplett ist der Bausatz? Reicht wirklich das Spenderfahrzeug und die gelieferten Teile für den grundlegenden Aufbau? Oder muss ich mir noch viele andere Dinge besorgen? (Ist der Rahmen für die Sicherheitsgurte dabei?)
- Welche Änderungen müssen für die Zulassung in Deutschland vorgenommen werden?

Das sind so die wichtigsten Fragen die sich mir erstmal stellen. Ich danke euch schon im Voraus für eure Hilfe.

Viele Grüße aus dem Münsterland
Matthias

Benutzeravatar
Feuerspritze
Beiträge: 78
Registriert: So Sep 03, 2006 3:21 pm
Wohnort: Goldbach

Beitrag von Feuerspritze » So Jun 15, 2008 2:23 pm

Hallo Matthis,

dann erst mal willkommen im Club. Auch ich bin recht neu hier (na ja !) :!: und wunderbar aufgenommen worden. Hier findest Du wirklich Antwort auf all Deine Fragen, hier gibt es die Experten (gell, Claus :D ).

Dann auch mal Glückwunsch zu Deiner Entscheidung. Du hast Dich sicherlich für eines der schönsten Kitcars entschieden.

Ich will mal versuchen die ersten Antworten auf Deine Fragen zu geben, aber Du kannst sicher sein es werden noch reichlich dazu kommen. (ähm : Fragen und Antworten :oops: )

Den Bausatz bestellst Du am besten bei Autex. Du hast dann einen einigermaßen deutschen (!) Ansprechpartner und im Falle eines Problems einen deutschen Gerichtsstand. Preislich nimmt sich das eh nichts.

Es gibt mehrere Bauanleitungen im Netz (bei Passe oder die von Big Brother), aber versprich Dir eh nicht so viel davon. Mit einigermaßen Bastlerverstand kommt man prima zurecht.

Der Bausatz ist für den Grundaufbau einigermaßen komplett, Du brauchst natürlich die verschiedenen Pakete. Der Rahmen mit den Sicherheitsgurten z.B. ist nicht dabei. Die Kohle musst Du auch noch investieren, wie für so viele andere Dinge. Übrigens ist der Rahmen für den TÜV vorgeschrieben, aber da gehen hier die Meinungen auch noch ein wenig auseinander.
Grundsätzlich ist mal alles möglich was der Onkel vom TÜV dann einträgt.
Zulassungsmäßig muss für Deutschland eigendlich nichts geändert werden, es sollte nach Möglichkeit alles den Richtlinien entsprechen (z.B. Lenkrad > ABE, Scheinwerfer > E- Kennzeichnung usw.)

Aber gerade bei der Ausstattung bist Du völlig frei. Jeder nach seinem Geschmack und Geldbeutel.
Klick Dich mal auf die dutzenden von Homepages, schaff Dir einen ersten Überblich und dann plane.
Du kannst letztendlich jeden Betrag zwischen 9000 und 14.000 € ausgeben.

Ansonsten auch hier im Forum über die Suchfunktion zu den einzelnen Fragen nachschlagen. Aufgepasst - einige Beiträge sind schon älter und die Probleme zwischenzeitlich Schnee von gestern.

Dann also noch mal willkommen und bis dann denn.

Grüße aus Unterfranken :wink:

Norbert
kurz vor der Rente noch nen Traum erfüllen.
2010 Traum erfüllt > und jetzt??????

Matthis
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jun 11, 2008 7:44 pm
Wohnort: Greven

Beitrag von Matthis » So Jun 15, 2008 4:37 pm

Leider scheint die Suchfunktion nicht zu funktionieren. Ich bekomme immer nur eine Fehlermeldung. Wenn du sagst die verschieden Pakete, welche sind damit alle gemeint?

Benutzeravatar
Feuerspritze
Beiträge: 78
Registriert: So Sep 03, 2006 3:21 pm
Wohnort: Goldbach

Beitrag von Feuerspritze » So Jun 15, 2008 6:46 pm

Hi,

lad Dir mal von Autex die Burton Preisliste runter. Es gibt verschiedene Pakete wie z.B. Heckklappenpaket, Wischerpaket, Motorhaubenpaket usw. Du kannst Dir die einzelnen Teile auch einzel bestellen, ist in der Regel teurer. Kommt aber auch darauf an ob du eventuell was selbst machst oder wo anders einkäufst.
Ich werde z.b in Sachen Wischer was eigenständiges machen, genauso ist das Armaturenbrett ne eigene Konstruktion oder auch irgendwann mal die Seitenverkleidungen. Meine Heckbeleuchtung besteht aus LED - Leuchten, eine Kennzeichenbeleuchtung habe ich nicht sondern ein selbstleuchtendes Nummernschild. :wink: So geht das dauernd weiter, Du musst Dich langsam vortasten. Geht ja auch so nach und nach ins Geld. :(
Beschaff Dir mal ne Spenderente und bring da alles auf Vordermann, dann ist sicherlich das erste halbe Jahr schon rum. :!:

Und berichte immer mal wieder über den Sachstand.

Bastlergrüße

Norbert
kurz vor der Rente noch nen Traum erfüllen.
2010 Traum erfüllt > und jetzt??????

Benutzeravatar
Béla
Beiträge: 89
Registriert: Di Okt 23, 2007 8:09 am
Wohnort: Halle

Hurra! Noch einer!

Beitrag von Béla » So Jun 15, 2008 7:44 pm

High Matthis,

herzlich willkommen!
Ich mußte schmunzeln, als ich las, daß Du über die Wikipedia zu unserem Laster gekommen bist: genau so ist es mir auch ergangen. Die erste Burton (Burtonen sind bei mir weiblich, so schön kann nur eine Dame sein) die ich sah, war die silberne von Passe. Gelle, Du auch?
Norberts Ausführungen ist momentan nicht viel hinzuzufügen, außer der URL von Claus. Auf der Seite sind sehr viele Themen ausgeführt, die bestimmt eine Reihe der Fragen, die sich Dir im Laufe der Zeit stellen werden, bentworten.
Hier findest Du das Vademecum: http://www.burtonkitcar.de.tl
Zum Rahmen für die Si-Gurte: den wirst Du von mir bekommen können. Die Gurte habe ich schon im vergangenen Sommer in eine Garagenecke geschmissen, und da lagen sie heute noch, als ich den besagten Rahmen ebenfalls ausgebaut habe.
Guckst Du hier: http://burton.ices.de/forum/viewtopic.php?t=544
da haben wir schon über die Gurtgeschichte palavert. Du kannst Dich der Wette auch noch anschließen...
Ich möchte Dir auch empfehlen, eines der nächsten Treffen zu besuchen, dann hast Du Gelegenheit, dir mal verschiedene Burtonen anzusehen und auch mal probezufahren. Ansehen und anfassen gibt mehr her, als nur lesen.
Und noch ein weiterer Tip: Halte mal die Augen offen, ob Dir vielleicht zufällig ein Visa-Motor über den Weg läuft. Ich habe im vorigen Sommer in Borlänge gesehen, daß die Niederländer größtenteils mit Visae motorisiert sind, und habe mir kurz nach dem Treffen auch einen einbauen lassen, und ich kann nur sagen: Das ist es! Zwischen der Enten- und der Visa-Maschine liegen Welten, und seit ich den Motor drin habe, weiß ich, was ich schon damals in den 70ern an der Ente immer vermißt habe!
Und hier mal noch ein Bild von meiner Rougie:

Bild

Viel Erfolg wünscht Dir

Béla
Niemand ist unnütz; auch der Dümmste kann noch als schlechtes Beispiel dienen!

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 395
Registriert: Sa Okt 25, 2003 8:33 pm
Wohnort: Waltenhofen/ Allgäu
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus » So Jun 15, 2008 8:02 pm

Hallo Matthis,
na dann mal willkommen im Club.
Wenn du mal Burton ankucken willst, dann entweder zum Treffen (das nächste dürfte wohl Bremen sein) oder schau mal hier: http://burtonkitcar.de.tl/Standorte--Burton.htm
ob da einer in Deiner Nähe ist.
Ansonsten haben Bela und Norbert ja schon das Wichtigste gesagt,
zusammenfassend:
Du brauchst:
300 h freie Zeit
20 qm freie Fläche
10.000 €

Den Rest bringst Du dann schon hin :D

Gruß
Claus
28 Räder, 24 Zylinder, 700 PS, verteilt auf 8 Autos !

Matthis
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jun 11, 2008 7:44 pm
Wohnort: Greven

Beitrag von Matthis » Mo Jun 16, 2008 7:54 pm

An der freien Zeit wird es nicht mangeln. Eher an den Kosten. (Wird halt ein laaanges Projekt, meine Chefin will auch nochmal Urlaub machen). Könnt ihr mir ein paar Tips für die Spenderente geben? Worauf ist zu achten? Was würdet ihr dafür ausgeben?

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 395
Registriert: Sa Okt 25, 2003 8:33 pm
Wohnort: Waltenhofen/ Allgäu
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus » Mo Jun 16, 2008 8:24 pm

Baujahr ab 1981, wg. Scheibenbremse.
Zustand Häuschen ist eigentlich egal.
Rahmen auch, muß sowieso neu.
Federtöpfe sollten nicht durchgerostet sein.
Stoßdämpfer kommen neu.
Felgen sollten noch verwendbar sein, glasperlen + neu lackieren, Reifen neu.
Achsen sind robust, perlen + lackieren, Lager + Aschebo sollten sowieso neu.
Motor + Getriebe sind normalerweise sehr robust, Kmstand ist bei der Ente meistens sowieso unklar, bis 150000 üblicherweise kein Problem, mittelfristig Reserveteil hinlegen.
Preis Ente ohne TÜV mit Rahmenschaden 250.- €
oder hier
http://www.burtoncar.com/pages/Nederlan ... 796295.asp

Gruß
Claus
Zuletzt geändert von Claus am Di Jun 17, 2008 7:45 am, insgesamt 1-mal geändert.
28 Räder, 24 Zylinder, 700 PS, verteilt auf 8 Autos !

Matthis
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jun 11, 2008 7:44 pm
Wohnort: Greven

Beitrag von Matthis » Mo Jun 16, 2008 8:41 pm

Ich werde mich dann mal auf Entenjagd begeben. (Suche beim Autoscout läuft). Gibt es Schwierigkeiten, wenn das Fahrzeug für längere Zeit keinen TÜV hatte?

Vielen Dank für die schnellen und sehr freundlichen Antworten. :D

Matthias
Auf Entenjagd!

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 395
Registriert: Sa Okt 25, 2003 8:33 pm
Wohnort: Waltenhofen/ Allgäu
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus » Mo Jun 16, 2008 9:36 pm

Nein, kein Problem, Du musst sowieso ein Vollabnahme machen.
Claus
28 Räder, 24 Zylinder, 700 PS, verteilt auf 8 Autos !

Benutzeravatar
Feuerspritze
Beiträge: 78
Registriert: So Sep 03, 2006 3:21 pm
Wohnort: Goldbach

Beitrag von Feuerspritze » Di Jun 17, 2008 6:38 am

Hi Matthis,

schau eventuell auch mal bei Ebay. Ich hab 650 € bezahlt für ne Baujahr 1985 mit einem Unfallschaden. Teile vorsichtig ausbauen und die Überbleibsel wieder bei Ebay einstellen. Hab so über 400 € wieder reingeholt :!:
Laß Dich nicht über den Tisch ziehen, da werden stellenweise tolldreiste Preise verlangt.
Und wie Claus schon schreibt, wie das drumherum aussieht ist fast egal.

Grüße und viel Erfolg

Norbert
kurz vor der Rente noch nen Traum erfüllen.
2010 Traum erfüllt > und jetzt??????

Antworten